Ole von Rabenstein

Tsatag: 6. FIR 997 BF

 

Ole Jörnson von Rabenstein, geboren auf der Veste Rabenstein als Sohn von Markgraf Jörn von Rabenstein. Er musste während des dritten Orkensturms aus der freien Mark Rabenstein fliehen. Die Orktruppen drängten über den Pass zwischen Thasch-Gebirge und den Blutzinnen ins Svellttal hinein, erlangten durch Verrat Einlass in die Veste und schleiften sie schließlich. Er verlor dabei nicht nur seine Titel und Ländereien, sondern auch seine gesamte Familie. Seit dem brennt ein unbändiger Hass auf die Orks in ihm, und er jagt und tötet sie, wo er sie findet. Sein Traum ist es, irgendwann seine Heimat wieder vom Joch der Schwarzpelze zu befreien. Er ist götterfürchtig und belesen, sowie ein guter Schwertkämpfer.

 

Was andere über Ole sagen:

"Wir hatten das Orklager im Wald umstellt. Ole zum Orkanführer: 'Ich gebe euch 3 Augenblicke Zeit, um die Gefangenen frei zu lassen. 1... 2... 3... Angriff!' Es war das erste große Ereignis für mich in den Drachenlanden unter Oles Führung. Das Adrenalin konnte man riechen." (Kellem)

 

 


Larpgate-Banner