Laris aus den Salamandersteinen

Tsatag: 7. RAH 999 BF

 

Laris stammt aus den Salamandersteinen, in der Nähe des Neunaugen-Sees. Er versuchte in der nahegelegenen Stadt Donnerbach Fuß zu fassen, in der er auch aufwuchs. In der Stadt galt man wenig, wenn man nicht halbwegs mit Schwert oder Bogen umgehen konnte. So entschied sich Laris für den Bogen.
Oben im Norden traf er dann einen Söldner mit Namen Bronn, mit dem er den Blick auf die Welt, und wie er mit ihr umging teilte. So entschlossen sie sich zusammen zu reisen. Seit dem bestritten sie zusammen ihre Abenteuer und wurden gute Freunde.

 

Was andere über Laris erzählen:

Es begab sich in der Schlacht, dass der Heerführer rief: "Kann mal jemand den Armbrustschützen ausschalten?" Laris legte einen Pfeil auf den Bogen... zielte kurz... schoss... und traf. Der Armbrustschütze brach auf der Stelle zusammen und starb. Der Heerführer nickte anerkennend, und Laris antworte ganz ruhig "Sagt einfach Bescheid wenn ich jemanden ausschalten soll!" (Bronn der Söldner)

 

 


Larpgate-Banner