Maite von Askaiz

Tsatag: 2. PER 995 BF

 

Woher Maite stammt, und warum Sie ihre Heimat verließ, liegen im Dunkeln. Der Umstand, dass sie der Heilkunde mächtig ist, Lesen und Schreiben kann und die wohlerzogenen Umgangsformen beherrscht, lassen darauf schließen, dass es sich nicht um eine einfache Magd handeln kann. Ihre Lebenserfahrung hat Maite gelehrt, anderen Menschen nicht zu vertrauen, sondern auf Ihr Herz und Ihren Instinkt zu hören. Allein zog sie durch die Wälder des Bornlandes, wo Sie auf Bronn traf. Maite gibt nicht viel von sich  preis. Wer sie jedoch kennenlernen darf, erkennt in Ihrer verschlossenen Art ein großes Herz und Hilfsbereitschaft. Ihre vielseitige Begabung trägt sie nicht nach außen.

 

Was andere über Maite sagen:

"Kein einfaches Weibsbild, störrisch und dickköpfig wie sie ist. Ständig muss man aufpassen, dass sie keine Dummheiten anstellt. Aber ein gutes Herz hat sie wohl ... daran glaube ich zumindest." (Bronn der Söldner)

 

 


Larpgate-Banner